Urlaub ist die kleine Flucht aus dem Alltag. Nirgendwo können die arbeitsfreien Wochen schöner verbracht werden, als auf einer Insel – die wärmende Sonne, das rauschende Meer und Sand zwischen den Zehen, so fühlen wir uns wohl.
Sylt, Hiddensee und Mallorca sind Ferienparadiese. Jede dieser Inseln verkörpert ein bestimmtes Klischee: Die Insel der Schönen und Reichen in der Nordsee, die Insel der Einzelgänger und Naturliebhaber in der Ostsee, die Insel der Massen und Stars im Mittelmeer. Die Wirklichkeit ist vielschichtiger.
Mit über 500 Exponaten zeigt die Ausstellung vom 23. März 26. August 2018, wie sich der Tourismus entwickelt hat. Das Spektrum reicht von historischen Fotos über den 100 Jahre alten, mit Rüschen besetzten Badeanzug für Damen bis hin zum Original-Inventar eines kompletten Gästezimmers aus Hiddensee. Video-Interviews mit Insulanern machen anschaulich deutlich, was die Inseln auch sind.
Die Ausstellung fragt: Wie wurden die Inseln entdeckt? Wer fuhr und fährt aus welchen Gründen dorthin? Welche Folgen hat der Tourismus für die Zielorte? Die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten offenbaren, wie die Deutschen ihren Urlaub verbringen – vom Kaiserreich bis heute.

Dienstag – Sonntag | 23.03. – 26.08. | Di – Fr  9 – 17 Uhr, Sa – So 10 – 17 Uhr | Neumünster | Museum Tuch+Technik | Kleinflecken 1 | Telefon 04321.559580 | Eintritt: Kinder frei, Erwachsene 4 € | www.tuch-und-technik.de

Ob Wasserspielplatz, Cowboy-Fort oder Wildschweingehege: Im Erlebniswald Trappenkamp gibt es rund ums Jahr viel zu entdecken. Mit seinen vielfältigen Angeboten bietet das naturnahe Gelände ausreichend Raum für gemeinsames Spiel sowie faszinierende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt.

Für die Sommerferien vom 9. Juli 19. August 2018 haben die Waldpädagogen ein paar besondere Aktionen vorbereitet: Jeweils zwei Wochen lang, immer von 12 bis 17 Uhr wird zu den Themen Indianer, Schmetterlinge und Holzwerkstatt geforscht, gespielt und gebastelt.

Montag – Sonntag | 09.07. – 19.08. | 12 – 17 Uhr | Daldorf | ErlebnisWald Trappenkamp | Telefon 04328.170480 | Kosten: Kinder 4 €, Erwachsene 5 €, Familien 18 € | www.erlebniswald-trappenkamp.de

Nicht nur unser Beichthaus gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, auch Yoga ist ein Teil davon. Eine Yoga-Session in den historischen Mauern ist also ein kulturelles Erlebnis der besonderen Art – das Sie am Donnerstag, den 16. August 2018 erleben können. Unter der Leitung von Mike Erler, Lehrer bei YogaPur, werden zwei Stunden lang die Matten ausgerollt, um Geist, Körper und Seele zu entspannen. Begleitet wird die Yogapraxis inklusive Meditation von DJ Sven Meyer, der die Bewegungen der Teilnehmenden mit Musik- und Licht-Elementen aufgreift.

Donnerstag | 16.08. | 18.30 Uhr | Lübeck | Europäisches Hansemuseum / Beichthaus | An der Untertrave 1 | Telefon 0451.8090990 | Kosten: 25 € | Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.hansemuseum.eu

So richtig abenteuerlich wird es in der heimischen Natur immer dann, wenn wir in der Dämmerung und Nacht unterwegs sind. Und am spannendsten, wenn ein Experte dabei ist. 
Bad Segeberg wird wegen des größten Winterquartiers in Nord-Europa auch die „Hauptstadt der Fledermäuse“ genannt und so werden wir von der Höhle aus in die Wälder und an die Seen der Umgebung ziehen. Gerade Waldränder und Gewässer sind gute Orte, um auf Fledermäuse zu treffen. Hier ist das Nahrungsangebot sehr groß und mit etwas Glück trifft man unterschiedliche Fledermausarten bei der Jagd an. Die ersten Fledermäuse fliegen meist hoch über den Baumkronen. Dies sind Abendsegler und Breitflügelfledermäuse. Deutlich kleiner sind Zwerg- und Mückenfl edermäuse, die sich durch ihr hektisch wirkendes Jagdverhalten zu erkennen geben.
Mit einer starken Taschenlampe lassen sich auch Wasserfledermäuse bei ihrer Jagd nur wenige Zentimeter über der Wasseroberfläche beobachten. Und all diese Fledermäuse hören sich im Detektor, einem Gerät, das die hohen Rufe der Fledermäuse für uns Menschen hörbar machen kann, anders an.
Also, kommt doch am 17. August 2018 einfach mal mit auf eine Fledermauswanderung und hört und seht Euch das an.

Freitag | 17.08. | 20.15 Uhr | Bad Segeberg | Noctalis | Oberbergstraße 27 | Telefon 04551.80820 | Kosten: Kinder 3 €, Erwachsene 5 € | www.noctalis.de 

Wer kennt es nicht, das Märchen von dem Mädchen Bella und dem Biest? Um ihren Vater zu retten, begibt sich Bella in das Schloss der Bestie. Dort trifft sie auf einige wunderliche Gestalten und erfährt, dass hinter einem hässlichen Aussehen etwas ganz anderes stecken kann. Das beliebte Märchen wird erstmals vom 7. Juli  2. September 2018 in einer neuen Fassung präsentiert, die speziell für die Freilichtbühne geschrieben wurde.

freitags, samstags & sonntags | 07.07. – 02.09. | 15 Uhr | Lübeck | Eintritt: Kinder 11 €, Erwachsene 13 € an der Tageskasse (im VVK günstiger) | www.freilichtbuehne-luebeck.de

Helgoland lädt am 18. August 2018 ein zum Kinderspaß am Siemensplatz mit Clownerie, Kinderschminken, Hüpfburg und noch mehr.
Zum ersten Mal wird der Kinderliedermacher Matthias Meyer-Göllner auf Helgoland spielen. „Über das Meer“ heißt bezeichnenderweise das Programm, mit dem er auf die Insel reist.

Samstag | 18.08. | Helgoland | www.helgoland.de/start/aktuelles

40 Jahre steht Giora Feidman mit seiner Klarinette auf der Bühne – aus diesem Anlass erscheint seine Biografie „Musik, die aus der Seele kommt“. Torsten Münchow liest aus dem Werk und Giora Feidman erzählt die Geschichte auf seinem Instrument. Ein Abend voll Tango, Jazz, Klassik und natürlich Klezmer am 19. August 2018.

Sonntag | 19.08. | 18 Uhr | Bargteheide | Ev. Kirche | Lindenstraße 2 | Eintritt: Kinder 21 €, Erw. 31 € | www.indekark.de

Auf der Wiese am Schloss zeigt das Open-Air-Kino vom 24.  26. August 2018 Filme auf einer großen, tageslichttauglichen und hochauflösenden LED-Leinwand. Das Programm bietet Unterhaltung für große wie für kleine Cineasten, denn am Nachmittag gibt es jeweils einen Kinderfilm. Und für das leibliche Wohl zu familienfreundlichen Preisen ist auch gesorgt.
Die Erlöse des Kinosommers kommen sozialen Projekten in der Region zugute – dank des Rotary Clubs Ahrensburg, dessen Mitglieder ehrenamtlich das Event vor Ort umsetzen, sowie zahlreichen Firmen, die die Aktion unterstützen.

Freitag – Sonntag | 24.08. – 26.08. | Ahrensburg | Schlossinsel | Lübecker Straße 1 | Telefon 04102.42510 | Kosten: 7 €, Kinder unter 120 cm sind frei | www.schloss-ahrensburg.de

Am Samstag, 25. August 2018, ist es wieder soweit: Die LÜBECKER MUSEEN, zahlreiche Galerien und Kultureinrichtungen laden zur 18. Lübecker Museumsnacht ein. Unter dem Motto „hier & jetzt“ verlockt ein buntes Programm mit mehr als 100 Einzelveranstaltungen dazu, die Vielfalt der Lübecker Museen in einer Nacht zu entdecken.
Nach der Eröffnung durch Kultursenatorin Kathrin Weiher auf der Bühne der Rock & Pop-Schule am Holstentor versprechen ein vielfältiges Musikprogramm, kulinarische Köstlichkeiten, Lesungen und sogar Karaoke beste Unterhaltung. Mitmachaktionen, Theaterperformances  und erste Einblicke in die Ausstellung „875 Jahre“ zeigen,  was Lübeck „hier & jetzt“ zu bieten hat.  Ein großartiges Kinderprogramm im Museum Natur & Umwelt, Buddenbrookhaus und dem Museum Behnhaus Drägerhaus unterhält auch die kleinen Gäste.

Samstag | 25.08. | 18 – 24 Uhr | Lübeck | Innenstadt | www.die-luebecker-museen.de

Sie wollen Kultur erleben, die Nacht zum Tag machen und dabei das Lübecker Stadtjubiläum feiern? Dann kommen Sie am 25. August 2018 zur Museumsnacht ins Europäische Hansemuseum! Zum Motto »Hier & Jetzt« bieten wir ein Programm, das modern und historisch zugleich ist: Auf dem Außengelände treffen die Breakdancer von Concrete3, auf das Hansevolk zu Lübeck, während das Lübecker Spielwiese Kollektiv mit einem DJ-Set auf der Dachterrasse für Stimmung sorgt. Ein Social-Media-Walk präsentiert die schönsten Seiten des Burgklosters, und auf dem Innenhof erleben Sie die Kunst des historischen Fechtens. Außerdem können Sie nicht nur einen Teil der Dauerausstellung erkunden, sondern auch einen ersten Blick in die kommende Jubiläumsausstellung »875 Jahre – Lübeck erzählt uns was« werfen.

Samstag | 25.08. | 18 – 24 Uhr | Lübeck | Europäisches Hansemuseum / Beichthaus | An der Untertrave 1 | Telefon 0451.8090990 | www.hansemuseum.eu

Die Fassade des Buddenbrookhauses ist ein stadtbekanntes Gesicht! Auch wenn die denkmalgeschützte Front beim Umbau natürlich erhalten bleibt, bietet diese offene Malaktion am 25. August 2018 der ganzen Familie die Gelegenheit, dem Haus nach Herzenslust einen neuen Anstrich zu verleihen! Die entstandenen Bilder werden während der Museumsnacht in einer Pop-up-Galerie in der Mengstraße 6 präsentiert.

Samstag | 25.08. | 16 Uhr | Lübeck | Buddenbrookhaus | Mengstraße 4 | Telefon 0451.1224190 | Eintritt: frei | www.buddenbrookhaus.de

Das Noctalis feiert am 25. August 2018 gemeinsam mit Kooperationspartnern die Europäische Nacht der Fledermäuse mit einem abwechslungsreichen Programm rund um den Kalkberg. Die Besucher erwartet eine Mischung aus Spiel, Spaß und jeder Menge Information rund um die Fledermäuse. Neben praktischen Tipps zum Fledermausschutz gibt es Möglichkeiten, Fledermäuse live zu beobachten. Nachmittags gibt es Führungen in die Segeberger Kalkberghöhle. Foxi, das zahme Riesenflughundweibchen aus dem Vivarium des Fledermauszentrums, kommt mit seiner Tierpflegerin vorbei. Und am Abend werden jagende Fledermäuse mit Ultraschalldetektoren am Großen Segeberger See belauscht. Wenn das Wetter mitspielt, können die Nachtschwärmer unter den Fledermausfans einem einmaligen Naturschauspiel beiwohnen: Das Mitternachtsschwärmen der Wasserfledermäuse an der Kalkberghöhle.

Samstag | 25.08. | 16.30 Uhr, open end | Bad Segeberg | Noctalis | Oberbergstraße 27 | www.noctalis.de

In der MitmachAusstellung „Bodenschätze – Geschichten(n) aus dem Untergrund” dreht sich vom 11. März 16. September 2018 alles ums Ausprobieren, Experimentieren, Ausgraben und Erforschen.
An zahlreichen Stationen können Kinder und Erwachsene auf spielerische und forschende Weise Böden als Material, als Lebensraum, als Existenzgrundlage in der Gegenwart und Zukunft, aber auch als Archiv der Vergangenheit selbst entdecken. Eigentlich ist der Boden das größte Museum der Welt. Nur leider stellt er seine Schätze nicht aus. Um sie zu finden, muss man die Tricks der Profis kennen – und die lernt man in dieser Ausstellung. Die Ausstellung ist ein Vergnügen für die ganze Familie, und besonders gut geeignet für „Schatzsucher“.

Dienstag – Sonntag | 11.03. – 16.09. | Di – Fr  9 – 17 Uhr, Sa – So 10 – 17 Uhr | Lübeck | Museum für Natur & Umwelt | Musterbahn 8 | www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

Auch den Jüngsten unter den Besuchern wird vom 30. August 2. September 2018 einiges geboten. Besonders spannend sind natürlich die vielen Tiere. Da kann man ganz dicht ran oder sie gar streicheln, zugucken bei der Pflege und Betreuung, lernen, was die verschiedenen Tierarten fressen, wie sie gehalten werden und vieles mehr. Auch der Trettreckerparcours des Bauernblatts auf dem Bauernmarkt in der Gartenanlage wird wieder für Begeisterung bei den kleinen Gästen sorgen. Wer nicht auf einen freien Trettrecker warten mag, kann sich eines der Steckenpferdchen schnappen und „eine Runde reiten“.
Unter dem Slogan „Miniaturbauernhof – der große Spaß für kleine Leute – hier arbeiten wir“ lädt die Landwirtschaftskammer SH Kinder, Jugendliche und Junggebliebene ein, mit ferngesteuerten Traktoren die naturgetreue Landschaft zu „erfahren“. Die Nachwuchskräfte können verschiedene Arbeiten eines landwirtschaftlichen Betriebes nachstellen. Durch Spiel und Spaß werden den Kindern die Bezeichnungen der Geräte, deren Arbeitsweise und Funktionen nähergebracht. Vorführungen historischer Landtechnik wiederum interessieren kleine wie große Leute, und selbstverständlich laden auch die großen modernen Schlepper und Maschinen zum Gucken, Staunen und vielleicht auch zum Probesitzen ein.
Bei aller guten Unterhaltung für sämtliche Familienmitglieder können sich die Erwachsenen zudem umfangreich informieren zu den Themenbereichen Agrartechnik, Pflanzenbau, Tierzucht und Tierhaltung, erneuerbare Energien, Forst, Jagd, Ernährung, Gartenbau und Kommunaltechnik. Kulinarisch werden die Besucher im Bauerntreff, auf dem Bauernmarkt, in der Kammerhalle, im Flora-Café und durch viele weitere Anbieter mit Herzhaftem wie Süßem versorgt.

Donnerstag – Sonntag | 30.08. – 02.09. | 9 – 18 Uhr | Rendsburg | Messegelände | Eintritt: Erwachsene 8 €, Schüler & Studenten 4 €, Familienticket (2 Erwachsene und 3 Kinder bis 14 J.) 18 €, Kinder bis 5 J. frei | www.norla-messe.de

Verkauft wird am 31. August 2018 alles rund um das Kind: Bekleidung bis Größe 170, Schuhe bis Größe 35, Babyausstattung, Spielzeug, Bücher, DVDs & CDs, Kinderfahrzeuge und Umstandsmode.

Freitag | 31.08. | 19 – 21.30 Uhr (Schwangere & Mütter mit Babys in der Trage ab 18 Uhr) | Bad Schwartau | KiTa an der Christuskirche | Auguststrasse 48 | www.flohmarkt-kita-christuskirche.ev-kita-gmbh.de | Anmeldung für Verkäufer unter www.basarlino.de/event/81

Heavysaurus ist die weltweit erste Kinderrockband mit musikalischen Anleihen aus Hardrock und Heavy Metal, verpackt in eine spektakuläre Bühnenshow mit einer echten Liveband – in Dinosaurierkostümen! Sie bringen kleine Rocker zum Tanzen, Singen und Headbangen. Denn Dinosaurier sind natürlich cool für alle Drei- bis Zehnjährigen! Heavysaurus sind stark, wild und auch ein kleines bisschen lustig. Und Krachmachen ist immer ein Spaß! Zugleich freuen sich rockende Eltern über echte Metalsongs.
Als einer von zahlreichen Liveacts sind sie am 31. August 2018 beim Werner-Rennen zu sehen und zu hören.

Freitag | 31.08. | 16.30 Uhr | Hartenholm | Flugplatz | Tickets für „Werner – Das Rennen“: “Rundum-sorglos-Kaate“ 149 €, „Jugend-Kaate“ (Jugendliche von 13 – 17 Jahre): 49 €, „Kinder-Kaate“: Kinder bis einschließlich 12 Jahren in Begleitung eines erwachsenen Karteninhabers haben freien Eintritt! | www.heavysaurus.de/live/  & www.werner-rennen.de

Begleite die Noctalis-Tierpfleger am 2. September 2018 auf ihrer Fütterungsrunde und besuche Foxi und ihre Freunde im Tropen-Vivarium.

Sonntag | 02.09. | 9.30 Uhr | Bad Segeberg | Noctalis | Oberbergstraße 27 | Kosten: Erwachsene 13 €, Kinder 8 €. Anmeldung telefonisch unter 04551.80820 erforderlich. | www.noctalis.de

Weitere Termine: Sonntag | 07.10. & 04.11. | 9.30 Uhr

Am 2. September 2018 fährt die Moorbahn auf der Schmalspureisenbahnstrecke immer nach Bedarf.
Ab 10 Uhr öffnet der Förderverein Deutsche Feldbahn e.V. das sonst verschlossene Moorgelände für die Besucher. Am Moorschuppen im Kurwald von Bad Bramstedt startet der Moorbahnzug und fährt dann gemütlich durch das Moor bis zum Moorbahnhof mit den Gästen. Der Förderverein bietet am Ende der Strecke die Geschichts- und Heilmoorführung mit viel Wissenswertem zum Moorbad an. Auch Informationen zum Naturschutz (Was zum Beispiel ist Entkusseln?) kommen nicht zu kurz. Robuste Kleidung und festes Schuhwerk wird für den Besuch der Anlage empfohlen. Eine Fahrt mit der Heilmoorführung dauert insgesamt ca eine dreiviertel Stunde.
Für die Stärkung sorgt der Kiosk mit Getränken und auch wieder mit selbst gebackenem Kuchen.

Sonntag | 02.09. | 10 – 17 Uhr | Bad Bramstedt | Moorgelände im Kurgebiet | An der Moorbahn | Kosten: Kinder (ab 6 Jahren) 3 €, Erwachsene 5 €, Familie mit 1 Erw. 7 €, Familie mit 2 Erw. 12 € | www.kurbahn-bad-bramstedt.de

Emil Nolde zählt unangefochten zu den bedeutendsten Aquarellisten des 20. Jahrhunderts. In der Radikalität, mit der er das Kolorit einsetzt, in der expressiven Leuchtkraft der Blätter und in der überzeugenden Virtuosität unterscheidet sich Nolde von seinen Zeitgenossen. Erstmals widmet sich nun eine Präsentation vom 7. Juli 7. Oktober 2018 ausschließlich dem Medium Papier im Schaffen Noldes. Diese teils kraftvollen, teils zarten wie (licht)empfindlichen Blätter sind vergleichsweise selten ausgestellt. Die Ausstellung Emil Nolde. Farbenzauber ist retrospektiv angelegt und spannt einen Bogen von bislang kaum gezeigten Arbeiten der Schweizer Jahre über Noldes legendäre, in Cospeda bei Jena geschaffene Aquarelle bis hin zu seinen Darstellungen des Meeres und der norddeutschen Küstenlandschaft und den sogenannten „Ungemalten Bildern“ der späten 1930er und 1940er Jahre. Die Schau präsentiert als Retrospektive den ‚ganzen‘ Nolde: kaum gezeigte Werke und berühmte Arbeiten, frühe Zeichnungen und späte Meisterwerke. Sie beschließt zugleich die Ausstellungsreihe „Nolde im Norden“.

Dienstag – Sonntag | 07.07. – 07.10. | 10 – 17 Uhr | Lübeck | Museum Behnhaus Drägerhaus | Königstraße 9-11 | Kosten: Kinder 2,50 €, Erwachsene 7 €, 1 Erwachsener mit Kindern 8 €, 2 Erwachsene mit Kindern 15 € | www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

Die leuchtenden Aquarelle des Malers Emil Nolde sind zu Besuch im Museum Behnhaus Drägerhaus und laden zum Staunen ein. Lebendige Felsen, tropische Inseln, verrückte Wolkengebilde, exotische Tänzerinnen und vieles mehr warten darauf, genauer unter die Lupe genommen zu werden. Die Führung am 9. September 2018 ist eine zauberhafte Entdeckungsreise ins Innere von Noldes Bildern!

Sonntag | 09.09. | 15 – 16 Uhr | Lübeck | Museum Behnhaus Drägerhaus | Königstraße 9 – 11 | Kosten: 1 Erw. mit Kindern 13 €, 2 Erw. mit Kindern 20 € | www.museum-behnhaus-draegerhaus.de

„Wasser marsch!“ heißt es wieder am 21. September 2017 im Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein. Auf dem Museumshof löscht eine Kindergruppe einen „brennenden Baum“ mit Hilfe einer Löscheimerkette und der Handdruckspritze HANSI sowie reichlich Wasser. Vom Museumsleiter gibt es während der Veranstaltung kindgerechte Erläuterungen.

Freitag | 21.09. | 15.15 Uhr | Norderstedt | Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein | Friedrichsgaber Weg 290 | Kosten: Kinder 3 €, Eine telefonische Voranmeldung unter Telefon 040.5256742 ist erforderlich. | www.feuerwehrmuseum-sh.de

Weitere Termine: Donnerstag | 11.10. | 15.15 Uhr

In fachkundiger Begleitung geht es am 23. September 2018 durch den herbstlichen Wald. Warum werden die Blätter bunt? Warum fallen die Nadeln der Fichte nicht ab? Antworten dazu und viele interessante Einblicke in den Wald gibt es bei dieser Familienwanderung.

Sonntag | 23.09. | 14 Uhr | Daldorf | ErlebnisWald Trappenkamp | Telefon 04328.170480 | Kosten: Kinder 4 €, Erwachsene 5 €, Familien 18 € | www.erlebniswald-trappenkamp.de

Im aktuellen Heft blättern

Zum Seitenanfang